Erkunden

Berg Olymp

Homer, die Odyssee, Buch VI, 42:

«Also redete Zeus' blauäugige Tochter Athene, und kehrte wieder zum hohen Olympos, der Götter ewigem Wohnsitz, nie von Orkanen erschüttert, vom Regen nimmer beflutet, nimmer bestöbert vom Schnee; die wolkenloseste Heitre wallet ruhig umher, und deckt ihn mit schimmerndem Glanze: dort erfreut sich ewig die Schar der seligen Götter.»

MYTHOLOGIE


Laut Homer leben die zwölf Götter in Schluchten, "den geheimnisvollen Falten des Olymp". Dort befinden sich ihre Paläste. Pantheon (heute Mytikas) ist ihr Treffpunkt. Ihre stürmischen Diskussionen hört der Gott der Götter Zeus auf seinem imposanten Thron (heute Stefani). Von dort entlädt er seine Donner und zeigt "seinen göttlichen Zorn". In Homers Ilias wird der Olymp als prächtig, lang, herrlich und voller Bäume beschrieben.

Die zwölf Götter werden ergänzt durch Aphrodite, Apollo, Ares, Artemis, Athene, Demeter, Hephaistos, Hera, Hermes, Hestia und Neptun.

Die Neun Musen lebten der Mythologie zufolge in den östlichen Randgebieten des Berges Olymp. Die neun Töchter von Zeus und der Titanin Mnemosyne waren die Beschützer der Schönen Künste: Cleo, Erato, Euterpe, Kaliope, Melpomene, Polyhymnia, Terpsichore, Thalia und Urania.

 

 

GEOLOGIE - MORPHOLOGIE


Der Olymp ist mit einer Höhe von 2.918 m der höchste Berg Griechenlands. Es erstreckt sich über ca. 500 km² und umfasst eine nahezu kreisförmige Fläche mit einem Durchmesser von durchschnittlich ca. 25 km. Der Berg umfasst eine Fläche von 23.850 Hektar (ca. 238 Mio. m²) mit einem Kern von ca. 4.000 Mio. Hektar (ca. 40 Mio. m²).

Das Gebiet enthält viele bezaubernde und prächtige Elemente, darunter schroffe felsige Gipfel, tiefe Schluchten, alpine Felder und dichte Wälder, die zusammen den seltenen Zauber des Olymp bilden. Die insgesamt 52 Gipfel erstrecken sich in einer Höhe von 760 m bis über 2.900 m, und schaffen zusammen mit den imposanten Schluchten eine einzigartige Schönheit.

 

Der Olymp wurde 1938 zum Nationalpark erklärt mit dem Ziel, die natürliche Flora und Fauna sowie das kulturelle Erbe und andere Werte zu erhalten. Die Bedeutung des Nationalparks Olymp wurde nicht nur in Griechenland und Europa, sondern in der ganzen Welt anerkannt.

Im Jahr 1981 erklärte die UNESCO den Olymp zum Biosphärenreservat der Welt. Die Europäische Gemeinschaft hat den Olymp in die Liste der "wichtigsten Vogelschutzgebiete der Europäischen Gemeinschaft" aufgenommen. Es wurde zudem in die Liste des europäischen Natura-2000-Netzwerkes als "besonderer Schutzbereich" und "Standort von gemeinschaftlichem Interesse" aufgenommen.

 

Der Berg Olymp gehört definitiv zur Kategorie "muss man gesehen haben". Und alle Anstrengungen, den mythischen Olymp zu erobern, beginnen in Litochoro, nur wenige Minuten von Cavo Olympo entfernt.

Mehr Seiten
Aerial_cropped
Aerial_cropped
Lokale Veranstaltungen
Frühling - Sommer Im Kloster St. Ephraim in Kontariotissa können Sie am Grü...
Platamon_Castle
Platamon_Castle
Pieria Entdecken
Das Cavo Olympo ist nur 7 km von Litochoro, dem "Tor zum Olymp" entfernt, und somit e...
placeholder
placeholder
Auszeichnungen
Booking
Booking
Certificate of Excellence 2019
Certificate of Excellence 2019
Certificate of Excellence 2018
Certificate of Excellence 2018
Certificate of Excellence 2017
Certificate of Excellence 2017
Certificate of Excellence 2016
Certificate of Excellence 2016
Certificate of Excellence 2015
Certificate of Excellence 2015
Certificate of Excellence 2014
Certificate of Excellence 2014
Zu unseren Hotelbewertungen
trip advisor
holiday check

Adresse

Plaka Litochoro
60200 Pieria
Griechenland

GZFV Lizenz Nr.: 0936K015A0662701

Kontakt Information

Tel.: +30 23520 22222
Fax: +30 23520 22461
Email: info@cavoolympo.gr

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden bezüglich aller Angebote und Neuigkeiten!

In relation to the requirements of EU Regulation 2016/679 (GDPR), I agree to the processing of my personal data according to Privacy Policy

Powered by Hotelcube